die macht der dinge

Für die Konferenz Die Macht der Dinge haben wir das Erscheinungsbild entwickelt und diverse Print-Produkte gestaltet.

»Das Sprechen über Dinge hat Konjunktur. Nach einer Welle kulturkritischer Verwerfungen der Dinge zugunsten des Sinns, der Bedeutung, des Symbols und des »kommunikativen Handelns«, nach dem Ende der Hochzeit marxistischer und phänomenologischer Kritik an der entmenschlichenden Verdinglichung sowie an den unterschiedlichsten Fetischismen rücken nicht-menschliche Wesen in den Mittelpunkt der medien- und kulturwissen- schaftlichen Theoriebildung. Die internationale Konferenz »Die Macht der Dinge«, konzipiert und organisiert von der »Geschichte und Theorie Künstlicher Welten« der Fakultät Medien, hat darauf reagiert und an drei Konferenztagen (23.–25. April 2009) dazu beigetragen, das Potenzial einer am Leitfaden alter und neuer Dinge orientierten Kultur- und Medien- geschichte auszuloten.«

mit Christian Werner
Plakat A1 & A3 (auch Umschlag)
A5 Broschur mit Plakat-Umschlag,
Falt-Flyer A4