dynamik der gross-stadt

die arbeit ist eine interpretation des grafisch einzigartigen filmmanuskripts  »dynamik der gross-stadt« des bauhausmeisters lászló moholy-nagy, veröffentlicht im bauhausbuch nummer 8 »malerei fotografie film«.
nach 80 jahren wurde das konstruktivistisch-dadaistische filmmanuskript erstmals mit den möglichkeiten der digitalen animation umgesetzt.
der musiker fabian fenk (bodi bill), seines zeichens ebenfalls grafiker, vertonte den film. aus generierten und modifizierten großstadt-klängen fertigte er eine aufwendige toncollage.

mit freundlicher unterstützung von hattula moholy-nagy.

die arbeit ist eine interpretation des grafisch einzigartigen filmmanuskripts  »dynamik der gross-stadt« des bauhausmeisters lászló moholy-nagy, veröffentlicht im bauhausbuch nummer 8 »malerei fotografie film«.
nach 80 jahren wurde das konstruktivistisch-dadaistische filmmanuskript erstmals mit den möglichkeiten der digitalen animation umgesetzt.
der musiker fabian fenk (bodi bill), seines zeichens ebenfalls grafiker, vertonte den film. aus generierten und modifizierten großstadt-klängen fertigte er eine aufwendige toncollage.

zum film ist eine edition mit sehr limitierter auflage erhältlich. sie enthält 1 dvd, 1 reprint des original-drehbuch, 5 text-faltblätter und 2 kunstrucke. die texte stammen von s.d. sauerbier, kerstin stakemeier, wolfgang bock und roger behrens.

ihr exemplar finden sie z.b. hier: buchhandlung walther könig
barbara wien/wilma lukatsch/galerie und buchhandlung für kunstbücher